SterlingOSB-klimaneutral – eine positive Bilanz
30/03/2017

Gute Resonanz von Anwendern und Handel / Nachfrage nach klimafreundlichen Baustoffen steigt / Direkte Unterstützung von Klimaschutzprojekten

Vor zwei Jahren, auf der BAU 2015, hat Norbord die weltweit erste klimaneutrale OSB-Platte vorgestellt – und zieht jetzt eine positive Bilanz. „SterlingOSB-klimaneutral kommt bei unseren Handelspartnern und auch beim Endkunden immer besser an“, berichtet Reiner Kohlwey, Leiter Marketing von Norbord in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Die Nachfrage nach diesem klimafreundlichen Baustoff ist deutlich gestiegen und wird, auch aufgrund entsprechender Vorgaben gerade bei öffentlichen Bauprojekten, künftig weiter wachsen. Davon profitiert auch der Holz- und Baustoffhandel.“  

 

In der Ausführung SterlingOSB-klimaneutral können auf Kundenwunsch alle Produktreihen von Nordbord – SterlingOSB-Spezial, SterlingOSB-Conti und SterlingOSB-Zero – geliefert werden. Um das zu erreichen, gleicht Norbord zusammen mit ClimatePartner die in der Produktion anfallenden CO2-Emissionen über die Unterstützung international anerkannter und zertifizierter Klimaschutzprojekte aus. Der Kunde kann dabei unter drei Projekten wie etwa einem Aufforstungsprojekt in Costa Rica oder einem Waldschutzprojekt in Kenia wählen.

 

Klimafreundlicher bauen ermöglicht SterlingOSB-klimaneutral von Norbord. Beim Kauf dieser für alle Norbord OSB-Platten auf Wunsch erhältlichen Ausführung werden die in der Produktion entstandenen Treibhausgase durch Investitionen in weltweite Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Das Konzept kommt an: Zwei Jahre nach Einführung dieser klimafreundlichen Ausführung zeigt die Nachfragekurve bei Anwendern und Handel nach oben.

Die Unterstützung der Klimaschutzprojekte wird dokumentiert durch eine auftragsbezogene, individuelle ID-Nummer. Mit dieser ID können Kunden prüfen, wie viele Treibhausgase für die Produktion ihres Auftrages entstanden sind und mit welchem Klimaschutzprojekt sie für einen Ausgleich gesorgt haben. „Klimaschutz und der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen ist uns bei Norbord extrem wichtig“, so Kohlwey. „Deshalb stammen alle von uns verarbeiteten Holzwerkstoffe aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und sind auf Kundenwunsch auch mit PEFC-/FSC-Zertifizierung erhältlich. Mit SterlingOSB-klimaneutral gehen wir noch einen Schritt weiter und schaffen durch die direkte Unterstützung von Klimaschutzprojekten auch für unsere Kunden einen zusätzlichen Mehrwert.“